Frischkäse-Zitronen Muffins

By Dienstag, Februar 02, 2016 ,

Wie auf Instagram versprochen, folgt nun das Rezept für die Frischkäse-Zitronen Muffins.
Sie sind schnell gemacht und nicht groß aufwendig. Uns sind sie leider nach dem Backen zusammen gefallen, waren aber dennoch sehr lecker. Am besten schmecken sie frisch aus dem Ofen ;) Auch wenn unten steht, ihr sollt sie erst noch 3 Stunden kalt stellen.

Ihr benötigt dafür:
75g weiche Butter
125g Vollkorn-Butterkekse (diese müsst ihr später zerkrümeln)
300g Frischkäse
100g Zucker
2 große Eier
abgeriebene Zitronenschale von 1 Zitrone
2 TL Zitronensaft (ich habe ein wenig mehr genommen)
125g saure Sahne
4 EL Mehl (mein Teig war leider sehr flüssig, ich habe 7 EL genommen)
12 dünne Zitronenscheiben zum Dekorieren

  1. Zuerst heizt ihr den Backofen auf 160 Grad vor, im Rezept steht nichts genaueres. Wir haben 160 Grad Umluft eingestellt. Ihr benötigt noch 12 Papierförmchen laut Rezept. Bei uns kamen anstatt 12 Muffins sogar 14 raus ;)
  2. Nun zerlasst ihr die Butter in einem Topf auf niedriger Stufe und zerkrümelt in der Zeit schon einmal die Kekse. Macht diese gut klein, unser Boden ist leider etwas leicht auseinander gefallen. Nehmt den Topf vom Herd, streut die Kekskrümel hinein und rührt fleißig um! 
  3. Die fertige Masse auf die Papierförmchen aufteilen und mit einem Teelöffel oder euren Fingern gut fest drücken. Lasst die vorbereitete Masse im Kühlschrank ein wenig abkühlen, während ihr den Zucker, Frischkäse und die Eier in einer großen Schüssel glatt rührt. 
  4. Anschließend folgen die Zitronenschale, sowie der Zitronensaft und die saure Sahne. Alles mit einem Mixer gut durchrühren und das Mehl nach und nach hinzugeben.
Wir hatten noch ein wenig Teig über, um kleine Minimuffins draus zu machen
Jetzt könnt ihr den Teig auf eure Förmchen verteilen und für knapp 30 Minuten in den Ofen schieben. Wenn sie ausgekühlt sind, nochmal 3 Stunden im Kühlschrank kalt stellen und dann mit einer dünnen Zitronenscheibe garnieren.
Rohmasse in ihren Papierförmchen
Unsere sind leider zusammengefallen als wir sie aus dem Ofen genommen haben
Das Rezept stammt übrigens aus der Zeitschrift "Cupcake Heaven"
Lasst es euch schmecken!

Eure Burger Traveller



You Might Also Like

0 Kommentare